Between|Worlds: A List of Atmospheric Games.

We – Sebastian Standke and myself – claim that there is a significant trend towards video games that focus on the production of atmospheres. Here is an alphabetical list of games that support our claim and are worth your while.

»Spätestens seit den frühen 00er-Jahren beginnen EntwicklerInnen, die Potenziale des Mediums Computerspiel neu zu entdecken und auszuschöpfen. Immer mehr Spiele – häufig aus der Independent Gaming-Szene – rücken traditionelle Spielmechanismen – also zeit-, entscheidungs- und konfigurationskritische Abfragen der SpielerInnen – zugunsten einer betonten Erlebnishaftigkeit in den Hintergrund. […] In einigen Fällen ist das Evozieren einer Atmosphäre sogar die zentrale Intention des Spiels […].«

Call for Papers: Zwischen|Welten. Atmosphären im Computerspiel.

»At the latest since the early 2000’s, game developers began anew to discover and exhaust the potentials of the medium of the video game. More and more games – often designed in the independent gaming scene – move traditional game mechanisms – time-, decision- and configuration-critical queries to the players – into the background in favor of an emphasized ‚Erlebnishaftigkeit‘ – the presence of a (gaming) experience, so to speak. […] In many cases, the evoking of an atmosphere even is the central intention of the game […].«

Call for Papers: Between|Worlds. Atmospheres of video games.

Adrift – A realtime castaway simulator

Amnesia: The Dark Descent

Among The Sleep

Anna

Bientôt l’été

Cradle

Datura

Dear Esther

Dinner Date

Dream

Ether One

Everybody’s Gone to the Rapture

EXO

Fibrillation

FRACT OSC

Gone Home

Hide

Home

Insert Title Here

Journey

Kairo

Kentucky Road Zero

Knock-Knock

Lifeless Planet

Little Inferno

LIMBO

Lone Survivor

Lune

Miasmata

Minecraft

Montas

Mountain

NaissanceE

Never Alone

Neverending Nightmares

One Late Night

POP: Methodology Experiment One Trailer

Proteus

Remembering

Routine

Shelter

Shrug Worlds

• Silent Hill Series (especially Silent Hill 2 & 3)

Slender

SOMA

Superbrothers: Sword & Sworcery EP

Tengami

The Old City

The Path

The Plan

The Sea Will Claim Everything

The Stanley Parable: HD Remix

The Swapper

The Unfinished Swan

Thirty Flights of Loving

TRAUMA

TRIP

U55 – End of the Line

Waking Mars

Year Walk

Yeti Hunter

Zen Bound 2

And many more… Any suggestions? Write a comment! And answer our call for papers!

24 Kommentare

Danke für den Hinweis, es fehlen tatsächlich unzählbar viele Spiele auf der Liste. Wir versuchen uns aber möglichst auf aktuelle und "unabhängige" Spiele zu beschränken, die sich ganz auf das Erzeugen einer "besonderen" Atmosphäre konzentrieren.

ich verstehe, dass irgendwo trennlinien gezogen werden, rufe aber zur vorsicht auf: es ist ziemlich haarig, sich mit kriterien wie "unabhängig" ein portfolio zusammenzubasteln, das prinzipiell ästhetischen gesichtspunkten folgen will. "journey" etwa ist dann kein indie-game mehr.
die bemühte abgrenzung der ähnlich gelagerten not-games-debatte halte ich zb für problematisch.
http://www.videogametourism.at/node/1570
was für unreal sprechen würde: wenig exposition, emergente handlung, starker fokus auf den explorativen teil und die – eben – als zentral wahrgenommene atmosphäre. damit stellt es m.e. einen ziemlichen außenseiter in seinem gebiet dar, ev vergleichbar mit trespasser. aber du hast recht: wenn man beginnt, die geschichte zu durchforsten, wird die liste endlos lang.

Um der Gefahr auszuweichen, habe ich "unabhängig" auch in Anführungszeichen gesetzt. Es geht mir eher um Unabhängigkeit von gängigen Gamedesign-Klischees (z.B. Auflevel-, Ranking- und Skill-Systeme, etc.), die einer atmosphärischen Wirkung – meiner Meinung nach – eher entgegen wirken. Bei aktuellen und ehemaligen Indie-Entwicklern bzw. Pseudo-Indie-Entwicklern findet sich eine Reduktion von klassischem Gameplay zu Gunsten der Produktion von sehr individuellen Atmosphären (also auch nicht 08/15-Horror) deutlich häufiger. Generell bietet aber jedes Computerspiel das Potenzial für Atmosphäre, auf die Liste sollen aber nur Beispiele, die exklusiv auf Atmosphäre abzielen. »Limbo« ist aber auch ein gutes Beispiel dafür, wie Atmosphäre und Gameplay perfekt Hand in Hand gehen. Ohne forderndes Leveldesign und brutale Möglichkeit des Scheiterns, wäre die Vorhöllen-Atmo auch nur halb so Intensiv. Andere Spiele, beispielsweise aus der »Call of Duty«-Reihe, bieten sehr atmosphärische Passagen, die den Spieler sinnlich-körperlich stark einbeziehen, wenn dann aber die Action losgeht, wird's schnell zur reinen Schießbude, die keinen Bezug mehr zu der vorher etablierten Atmosphäre hat. »Half-Life 2« etwa macht das viel besser und ich denke mal »Unreal« (ist schon länger her bei mir) lässt sich auch ganz gut in diesen Kompromiss einordnen. Insgesamt aber ein sehr komplexes Thema und wir suchen selbst noch noch klaren Möglichkeiten der Abgrenzung und Systematisierung. Nicht zuletzt dafür haben wir das Publikationsprojekt gestartet! 🙂

Thx, I have added »Datura« to the list. I remember reading about it a while ago but lost it out of sight somehow. Seems to be exactly what we are looking for!

I think games like this are overlooked and/or misjudged because we are still facing strong preconceptions of what is a video game and what is not. Games don't have to be solely about winning, challenge and the configuration of variables. They can also be – and increasingly are – about exploration, mood and immersing in a strong atmosphere. With our planned publication (http://christianhuberts.blogspot.de/2012/08/call-for-papers-zwischenwelten.html#english) we hope to analyze and understand this development!